Skip to content

JP Morgan sieht große Gefahr für Kursrückschlag bei SAP

23/10/2012

Analysten erwarten Gewinnmitnahmen

München. Der Kurs der SAP-Aktie könnte nach Einschätzung von JP Morgan morgen unter Druck geraten. Wenn die Zahlen im Rahmen der Erwartungen liegen und der Konzern seine Zwischenbilanz daher zum geplanten Zeitpunkt nach Quartalsende veröffentliche, liege die Wahrscheinlichkeit für einen Kursrückschlag bei 80 Prozent, schreibt JP-Morgan-Analystin Stacy Pollard in einer aktuellen Studie. Im Schnitt verliere die Aktie an einem solchen Tag 3,2 Prozent, so Pollard nach Auswertung der vergangenen zehn Quartale. SAP eröffnet morgen gemeinsam mit VW die Berichtssaison im DAX.

SAP veröffentlicht traditionell in den beiden ersten Wochen nach Quartalsende vorläufige Zahlen, sofern sie von den Konsensschätzungen deutlich abweichen. Für das dritte Quartal hat SAP dazu bislang keine Veranlassung gesehen. Daher erwarten Beobachter keine großen Überraschungen.

Analysten prognostizieren für das dritte Quartal einen Umsatzanstieg von 14,2 Prozent auf 3,89 Milliarden Euro. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (Ebit) dürfte nach Einschätzung der Experten um 8,7 Prozent auf 1,23 Milliarden Euro gestiegen sein, die wichtigen Softwarelizenzerlöse um 18,3 Prozent auf 995 Millionen Euro.

Advertisements

From → Börse, IT

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: