Skip to content

Microsoft baut Datenzentrum in Dublin aus

23/02/2012

Konzern reagiert auf hohe Nachfrage nach Cloud-Diensten – Investition von 130 Millionen Dollar

München. Der US-Softwareriese Microsoft will sein Datenzentrum in Dublin deutlich erweitern. In den nächsten Monaten will der Konzern nach eigenen Angaben weitere 130 Millionen Dollar in den Standort stecken. Mit dem Ausbau reagiere man auf die wachsende Nachfrage nach Cloud-Diensten wie Office 365, Windows Live, Xbox Live oder Windows Azure, wird Finanzchef Peter Klein in einer Pressemitteilung von heute zitiert. Die irische Hauptstadt bildet gemeinsam mit dem Standort in Amsterdam das Herzstück der europäischen Datendienste des Konzerns. Alleine in das im Juli 2009 gestartete Rechenzentrum hat Microsoft bislang nach eigenen Angaben rund 500 Millionen Dollar investiert. Derzeit umfasst der Standort eine Fläche von gut 28.000 Quadratmetern. Nach den Plänen will Microsoft die Serverfarm nun um eine Fläche von rund 10.700 Quadratmeter erweitern.

Microsoft gehört zu den größten Anbietern von Cloud-Diensten weltweit. Erst unlängst hatte der Konzern für 5,3 Millionen Euro ein europäisches Cloud- Zentrum in Brüssel eröffnet. Dort testet das Unternehmen das Zusammenspiel unterschiedlicher Cloud-Lösungen.

Advertisements

From → Börse, IT

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: