Skip to content

Führende deutsche Volkswirte lehnen Subventionen für Elektroautos kategorisch ab

13/05/2011

Chef der Monopolkommission: „Hoffentlich nicht der nächste Blödsinn“

München. Führende deutsche Volkswirte haben scharfe Kritik an möglichen Subventionen zur Einführung von Elektro-Autos geäußert. Es sei „völlig unklar, ob Elektroautos eine Zukunft haben oder sich eine andere Technologie durchsetzen wird“, sagte Prof. Justus Haucap, Chef der Monopolkommission zur Beratung der Bundesregierung gegenüber Euro am Sonntag. Es sei auch „kein Marktversagen zu erkennen, das eine solch drastische Subvention rechtfertigen könnte“. Subventionen für Elektro­autos seien nach Abwrackprämie und EEG hoffentlich nicht der „nächste Blödsinn“, sagte der Ökonom im Vorfeld eines Treffens von Industrievertretern mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montag in Berlin.

Die deutsche Industrie hofft Medienberichten zufolge auf Förderungen im Gesamtvolumen von rund vier Milliarden Euro. Die Bundesregierung will die Forschung  sowie Kaufanreize für Elektroautos mit weniger als einer Milliarde Euro fördern, berichtete die FAZ in ihrer gestrigen Ausgabe (13.5.2011) unter Berufung auf informierte Kreise.

Der Chef-Volkswirt der Berenberg Bank, Holger Schmieding, sagte mit Blick auf die Pläne, derartige Subventionen seien „Quatsch. Sie verschwenden Staatsgelder“. Die Mineralölsteuer sei „hoch genug, um die Umweltschäden der Verbrennungsmotoren annähernd auszudrücken.“ Der frühere Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Juergen B. Donges, sieht stattdessen die Unternehmen in der Pflicht: „Wenn die Elektroautos eine Zukunft haben, sollte die Industrie in der Lage sein, die notwendige Finanzierung am Kapitalmarkt aufzubringen“, sagte Donges gegenüber Euro am Sonntag. Zugleich warnte er vor den finanziellen Folgelasten solcher Entscheidungen: „Erfahrungsgemäß würde aus einer Anschubsubvention eine Dauersubvention.“

Bundesweit lehnen 81 Prozent der deutschen Volkswirte Subventionen für die Einführung von Elektroautos ab, lediglich elf Prozent halten eine solche finanzielle Förderung von Elektroautos für sinnvoll. Das geht aus einer aktuellen Umfrage im Rahmen des Ökonomen-Barometers von Euro am Sonntag und des Nachrichtensenders n-tv hervor. Für das Ökonomen-Barometer wurden vom 3. bis zum 10. Mai 650 Volkswirte in Banken, Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsverbänden befragt.

Advertisements

From → Konjunktur, Politik

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: