Skip to content

Ifo-Energieexpertin warnt vor deutschem Alleingang bei möglichem Atomausstieg

01/04/2011

„Höhere Strompreise und sinkende Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen“ – Bundeseinheitliches Genehmigungsverfahren für Stromtrassen „wünschenswert“

München. Das Münchner ifo-Institut hat vor den möglichen Folgen eines deutschen Alleingangs bei einem Atomausstieg gewarnt. Sollte es dazu kommen, käme es „zu einem weiteren Anstieg der im internationalen Vergleich bereits heute hohen deutschen Strompreise“, sagte Prof. Karen Pittel, Bereichsleiterin Energie, Umwelt und erschöpfbare Ressourcen in einem Interview gegenüber Euro am Sonntag. Dies würde sich „entsprechend negativ auf die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen auswirken“.

Pittel sagte, es sei „illusorisch“,  die installierte Leistung deutscher Atomkraftwerke vor Fukushima von rund 17000 Megawatt durch Fotovoltaik oder Windkraft ersetzen zu wollen. Dazu bedürfe es neben Solar- und Windenergie auch des Einsatzes schnell regulierbarer Gaskraftwerke. Gaskraftwerke  seien besonders geeignet. Allerdings würden auch sie die deutschen CO2-Emissionen erhöhen und die Erreichung der Reduktionsziele damit erschweren.

Zugleich begrüßte Pittel Pläne von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle, die Genehmigungsverfahren für neue Hochspannungstrassen zu beschleunigen. Ein bundeseinheitliches Verfahren würden „den Verwaltungsaufwand erheblich reduzieren und Entscheidungen beschleunigen“. Dies sei aus ökonomischer Sicht „wünschenswert“, sagte Pittel. Zudem seien Entscheidungen über den Ausbau des Stromnetzes zur Sicherung der Versorgungssicherheit von überregionaler Bedeutung und „sollten daher auch in den Händen von überregionalen Entscheidungsträgern liegen“, sagte Pittel der Wirtschaftszeitung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: