Skip to content

SAP trifft Vorsorge für mögliche Strafzahlungen in USA

26/01/2011

Konzern stellt weitere 933 Millionen Euro zurück

Frankfurt. Der Softwarekonzern SAP hat die Vorsorge für die drohende Milliardenstrafe in den USA deutlich erhöht. Im vierten Quartal stellte das Unternehmen insgesamt 933 Millionen Euro für das Verfahren gegen den US-Wettbewerber Oracle zurück. Das geht aus den heute veröffentlichten Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr hervor. Einschließlich der ursprünglichen Rückstellungen von 120 Millionen Euro haben die Walldorfer die drohende Strafzahlung von umgerechnet rund einer Milliarde Euro damit bilanziell nahezu komplett verarbeitet. „Wir wollen mit diesem Schritt einen Schlussstrich ziehen“, sagte eine mit den Vorgängen vertraute Person am Rande der heutigen Bilanzpressekonferenz in Frankfurt.

Allerdings hat der Konzern die Hoffnung auf eine niedrigere Strafzahlung noch nicht aufgegeben. „Die Strafzahlung ist aus unserer Sicht unangemessen. Wir werden deshalb mit allen uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln gegen dieses Urteil vorgehen“, sagte ein Konzernsprecher. Dazu werde man in den kommenden Wochen einen entsprechenden Antrag bei der zuständigen Richterin stellen. Im US-Recht sind solche Schritte (Post Trial Motions) üblich. Auch den Antrag auf ein Berufungsverfahren halte man sich offen.

Ende November hatten die Geschworenen eines US-Gerichts entschieden, SAP müsse wegen Softwarediebstahls und deren unerlaubter Nutzung 1,3 Milliarden Dollar an Oracle zahlen. Das Urteil muss noch durch die zuständige Richterin Phyllis Hamilton bestätigt werden.

Einschließlich gegenläufiger Effekte, wie des geringeren Steueraufwands drücken die Rückstellungen das Netto-Ergebnis im Gesamtjahr um 615 Millionen Euro auf 1,81 (Vj. 1,75) Milliarden Euro.

Advertisements

From → Börse, IT

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: