Skip to content

Playstation 3 reloaded

04/06/2010

Sonys Spielekonsole wächst schneller als der Wettbewerb – Neue Steuerung im September

München. Im Ringen um die Vorherrschaft auf dem Konsolenmarkt macht der Elektronikkonzern Sony mit der Playstation3 (PS3) auch in Deutschland deutlich Boden gut. Zwischen April 2009 und April 2010 hat die Spielesparte Sony Computer Entertainment (SCE) hierzulande den PS3-Absatz um 70 Prozent auf insgesamt 1,7 Millionen Einheiten gesteigert. Das geht aus Daten des Marktforschungsunternehmens Media Control hervor, die Euro am Sonntag vorliegen.

Damit ist Sony deutlich schneller gewachsen als die Wettbewerber. So schaffte Nintendo mit seiner Spieleplattform Wii im selben Zeitraum ein Absatzplus von 55 Prozent auf rund drei Millionen Einheiten. Microsoft blieb mit der Xbox360 mit einem Zuwachs von 36,5 Prozent auf insgesamt 1,18 Millionen deutlich zurück. Die Entwicklung deckt sich mit den Erwartungen von Branchenexperten. So prognostiziert etwa Michael Pachter, Branchen-Analyst bei der US-Bank Wedbush Securities, im laufenden Jahr für die PS3 ein Wachstum von 46,7 Prozent auf insgesamt 30,7 Millionen Einheiten. Die Wii dürfte laut Pachter weltweit um 30 Prozent auf 63,1 Millionen zulegen, die Xbox360 um 29 Prozent auf 40 Millionen.

Auch beim wichtigen Spiele-Umsatz hat Sony in Deutschland deutlich aufgeholt und Nintendo zuletzt sogar überflügelt. Von Januar bis April setzte die Branche laut Media Control mit Spielen für die PS3 hierzulande 84,4 Millionen Euro um, Spiele für die Wii brachten 84,1 Millionen Euro. Die Xbox360 kam mit 37,4 Millionen abgeschlagen auf Rang drei. Damit verkauft Sony pro Konsole deutlich mehr Spiele als Nintendo. Die so genannte Attach-Rate ist ein wichtiges Kriterium für die Videospiele-Anbieter bei der Entscheidung, welche Spiele für welche Plattformen veröffentlicht werden sollen.

Zur Begründung für die starken Verkaufszahlen der PS3 verweisen Branchenexperten auf die jüngste Preissenkung. Sony hatte im vergangenen August auf der Kölner Spielemesse Gamescom eine neue und deutlich schlankere Spielekonsole namens PS3 Slim vorgestellt und zugleich eine Preissenkung von 399 auf 299 Euro (UVP) angekündigt. Der seit Anfang September gültige Preis hatte die Verkäufe kräftig angekurbelt. Zudem verfügt die PS3 über ein Blu-Ray-Laufwerk zum Abspielen hochauflösender Filme. Es gilt angesichts des Siegs von Blu-Ray über das konkurrierende HD-DVD-Format als weiteres Verkaufskriterium zugunsten der PS3.

Pünktlich zum wichtigen Weihnachtsgeschäft will Sony zudem ein neues Steuergerät auf den Markt bringen und damit weiter Boden gut machen. „Wir erwarten dadurch weiteren starken Rückenwind“, heißt es aus Unternehmenskreisen. Mit dem Move-Controller sollen Gamer künftig Spiele mit Gesten und Bewegungen steuern können. So kann man mit Move künftig virtuell Tischtennis oder Beachvolleyball spielen. Aus informierten Kreisen heißt es, Move werde voraussichtlich im September auf den Markt kommen. Sonys neue Controller erinneren stark an Nintendos Steuergerät für die Wii. Allerdings bietet Sony eine dreidimensionale Steuerung, womit Bewegungen im Raum erkannt werden sollen. Auch Microsoft arbeitet  mit Project Natal an einer bewegungssensitiven Steuerung. Sie soll ebenfalls noch vor Weihnachten in die Läden kommen.

Mit den neuen Angeboten zielen Microsoft und Sony auch darauf ab, den Lebenszyklus ihrer Plattformen zu verlängern. In der Vergangenheit waren Konsolen im Schnitt fünf Jahre auf dem Markt, bevor der Nachfolger an den Start ging. Die Xbox360 gab ihr Debüt im November 2005, die PS3 ein Jahr später. Doch eine neue Konsolen-Generation ist derzeit nicht in Sicht. „Der einzige Anbieter, der aktuell an einer neuen Konsole arbeitet, ist Nintendo“, sagte Pachter. Damit wolle der Konzern technisch mit Microsoft und Sony gleichziehen. Auch eine neue Preisrunde dürfte auf sich warten lassen. „In diesem Jahr passiert da wohl nichts mehr“, so Pachter.

Advertisements

From → Börse, IT

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: