Skip to content

TCS erklärt Deutschland zu einem der wichtigsten Wachstumsmärkte.

26/03/2010


Indischer IT-Dienstleister erwartet hierzulande zweistellige Zuwachsraten –
Unternehmen will künftig auch große Mittelständler als Kunden gewinnen

Sapthagiri Chapalapalli

von Thomas Schmidtutz

München. Der indische IT-Dienstleister Tata Consultancy Services (TCS) hat ehrgeizige Ziele für den deutschen Markt: „Wir wollen in Deutschland schneller wachsen als der Konzern insgesamt“, sagte der neue Chef für Deutschland und Österreich, Sapthagiri Chapalapalli, gegenüber dieser Zeitung. Man sei „sehr ambitioniert“, sagte er, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Die Analysten von JP Morgan erwarten für den größten indischen IT-Dienstleister für das zum 1. April beginnende Geschäftsjahr konzernweit ein Umsatzwachstum von 15 Prozent auf umgerechnet 4,9 Milliarden Euro.

Chapalapalli sagte, Deutschland gehöre in den weltweiten Planungen des Konzerns gemeinsam mit Frankreich zu den beiden wichtigsten Wachstumstreibern in Europa. TCS habe in den vergangenen Jahren hierzulande viel Zeit darauf verwandt, über Kunden, Personal und die Anpassung an die Ansprüche der Kunden vor Ort „die kritische Masse“ zu erreichen. Nun wolle man sein Geschäft deutlich ausweiten. Neben Kunden aus dem Finanzsektor ziele man dabei vor allem auf Telekommunikationsunternehmen und die Transport- und Reisebranche. Alleine im Dax gehören 13 der 30 Index-Mitglieder zu den Kunden. Ab Mitte des kommenden Jahres wolle man zusätzlich auch den deutschen Mittelstand erschließen, kündigte Chapalapalli an. Die Vorbereitungen dazu liefen.

Die Finanz- und Wirtschaftskrise habe bei einigen Unternehmen zu einem Umdenken geführt. „Wir haben in den vergangenen Monaten Kunden gewonnen, die noch vor einem Jahr nicht daran gedacht haben, mit einem IT-Dienstleister zusammenzuarbeiten“. In den vergangenen Monaten habe das Geschäft „spürbar angezogen“. Viele Unternehmen wollten sich nach der jüngsten Wirtschaftskrise auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Gefragt seien Unterstützung und Beratung beim IT-Betrieb und bei langfristigen Trends wie Cloud Computing.

TCS ist der größte indische IT-Dienstleister. Das Unternehmen betreibt seit rund zwei Jahren eine Service- und Entwicklungszentrum in Düsseldorf. Insgesamt beschäftigt der Konzern hierzulande rund 500 Mitarbeiter, davon rund ein Drittel aus Deutschland. Im laufenden Jahr sollen „in Abhängigkeit von der Geschäftsentwicklung rund 100 Stellen“ hinzukommen, kündigte Chapalapalli  Am Mix aus einheimischen Beschäftigten und Mitarbeitern aus dem Ausland wolle man dabei festhalten.

Das Unternehmen verfügt über eines der umfangreichsten IT-Lösungsportfolios der Branche, vom Betrieb ganzer Rechenzentren über die Entwicklung und Wartung komplexer Softwareprogramme wie SAP bis hin zur kompletten Übernahme ganzer Prozesse für Firmen.

Advertisements

From → Börse, IT

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: